schiffchen
  • Verschiebung wegen "Coronastau" auf Februar 2021.

    Liebe systemische Kolleginnen und Kollegen,

    ab Februar 2021 bieten wir in Stralsund den Aufbauweiterbildungsgang Multifamilientherapie Trainer*in an. Im Herbst 2021 startet der Aufbaukurs MFT Therapeuten*in. Die Weiterbildung MFT -Multifamilientherapie entspricht den Statuten der DGSF sowie der BAG- MFT und wird von Lehrenden der DGSF durchgeführt. Bei Erfüllung der Voraussetzungen schließt der Kurs mit einem Institutszertifikat des VITAS und kann bei den Dachverbänden eingereicht werden. Der Grundkurs umfasst 5 Module im Umfang von 13 Tagen und befähigt zur selbständigen Durchführung der Multifamilientherapie in unterschiedlichen Settings.

     

    Teilnahme-Voraussetzungen für MFT Trainer*in:

    • Qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich und mindestens 3-jährige Berufsausbildung,
    • Mitarbeit in einem Praxisfeld der Kinder- und Jugendhilfe, in einer Bildungseinrichtung oder Kinder- und Jugendpsychiatrie,
    • Basisqualifikation in der systemischen Theorie und Praxis.

     

    Multifamilientherapie (MFT) ist eine Methode der systemisch-familientherapeutisch orientierten Gruppenarbeit, um die Beziehungs- und Handlungskompetenzen von Familien zu erweitern. Zielgruppen in diesem Kontext sind u.a. Familien, die erzieherische Hilfen benötigen und von sozialer Isolation betroffen sind. Das Konzept wurde von Prof. Dr. med. Eia Asen in London und Prof. M. Scholz in Dresden für den klinisch-, therapeutischen Bereich entwickelt und unter ihrer Mitwirkung für den pädagogischen Bereich der Kinder- und Jugendhilfe ausgebaut. Sowohl Eia Asen als auch Familie Scholz und Frau Rix werden als Gastreferenten in Stralsund dabei sein. Außerdem Karin Bracht , die seit vielen Jahren MFT Projekte in Berlin und anderen Regionen begleitet.

     

    • Fragen und Anmeldungen:
      Sabine Dittrich
      (lehrende MFT Therapeutin DGSF, BAG-MFT)
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
      Tel: 03831 286397

  • Neue Dienstleistung in Zeiten der Coronakrise:

    Die veränderten Bedingungen, mit denen wir derzeit alle zurechtkommen müssen, fordern uns alle stark.

    Räumliche und oft auch finanzielle Enge, Homeoffice und dazu das veränderte Management mit Kindern, Schulen und Betreuungseinrichtungen setzen Beziehungen oft unter Druck und führen zu Konflikten.
    Sowohl Lernende als auch Lehrende unseres Systemischen Weiterbildungsinstituts haben sich bereiterklärt, in Zeiten der Einschränkungen durch die Infektionswelle

    Kostenlose Beratung mit Hilfe webbasierter Kommunikationslösungen

    anzubieten. Dies gilt für Familien, Paare und Einzelpersonen.
    Bei Interesse melden Sie sich gern über das Kontaktformular oder unsere Emailadresse.

    Im Namen aller Kolleg*innen rund um das Weiterbildungsinstitut wünsche ich allen ein möglichst gesundes und gutes Überstehen der Krise und kreative Lösungen für die anstehenden Herausforderungen.

    Ihr André Schulz

     

     

    team vitas institut

    Wir stehen seit 2002 für einen hohen Qualitätsanspruch unserer Systemischen Weiterbildungen. In unserem Team arbeiten erfahrene Kolleg*innen mit einem langjährigen Erfahrungsschatz in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern Systemischer Arbeit.

    Uns eint das Interesse an Menschen und Spaß an der Gestaltung von hilfreichen dialogischen Prozessen. Wertschätzung und Respekt sind wesentliche Grundlagen unserer gemeinsamen systemischen Haltung, mit der wir Menschen in unseren Arbeitsfeldern und den Weiterbildungen begegnen.

    Die Curricula des VITAS entsprechen den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft. Damit haben die Weiterbildungsteilnehmer*innen die Gewähr, nach anerkannten Qualitätsstandards ausgebildet zu werden. Das VITAS ist Mitglied der Systemischen Gesellschaft und bietet von der Systemischen Gesellschaft zertifizierte Weiterbildungsabschlüsse an.

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.